Der erste Tag im Jugendhaus

Der erste Tag im Jugendhaus

Als wir gestern in Bubikon angekommen sind, waren wir mehr als 20 Personen, die sich zum Teil schon kannten, aber anderen noch nicht. An der Haltestelle Frohberg haben Gerold und Daniel auf uns schon gewartet und uns den Weg zum Jugendhaus gezeigt.

Im Jugendhaus haben wir unsere Zimmer bezogen und danach das Haus und Umgebung angeschaut. Die Aussicht ist mega schön!

Ein paar Junge haben den Fussballplatz ausprobieret.

Zum Abendessen gab es feine Spaghetti mit verschiedenen Sossen und Salat. Aber der Salat war nicht gut geschnitten, die Blätter waren sehr gross!

Nach dem Abendessen hat Conny uns den ersten Teil der Geschichte von Mose erzählt. Nach der Geschichte haben wir ein lustiges Spiel gemacht, um uns besser kennenzulernen. Mit Tee und Kartenspielen haben wir unseren ersten Tag abgeschlossen.

Schaut doch morgen wieder herein!


Die Kommentare sind geschloßen.